Home

Neues

Neuigkeiten rund um Kultur und Poetry

TIPP: Early-Bird-Tickets für unseren "Dead or Alive" Poetry Slam am 02.02.2019 ab sofort erhältlich!

Beitrag vom: 08.12.18

TIPP: Early-Bird-Tickets für unseren "Dead or Alive" Poetry Slam am 02.02.2019 ab sofort erhältlich!

Ihr seid noch auf der Suche nach einem außergewöhnlichem Weihnachtsgeschenk für Ihre Liebste oder Liebsten? Oder ihr wollt Euch selbst etwas schönes schenken?
Kein Problem, schnappt Euch ein Early-Bird-Ticket für das grandiose Wortkonzert Spezial am 02. Februar 2019 in der Biberacher Gigelberghalle und gönnt Euch dieses Poetry-Highlight!

Beim Poetry Slam präsentieren Bühnenpoet*innen und Autoren dem Publikum ihre Texte, Gedichte und Geschichten. Bei einem "Dead or Alive" -Slam treten sie gegen die unsterblichen Worte toter Dichterinnen oder Dichter an und das Publikum entscheidet, wer den Wettstreit gewinnt.

Mehr dazu findet Ihr auf unsere Terminseite.

Mehr Infos hier

Unsere U20 Wortkonzert Reihe geht weiter

Beitrag vom: 03.12.18

Unsere U20 Wortkonzert Reihe geht weiter

Am 11. Januar 2019 gastiert der U20 Wortkonzert Poetry Slam bereits zum zweiten Mal im "Neuer Ravenburger Kunstverein".
Zusammen mit dem Verein "sprachmächtig e.V." veranstaltet das KultuReservoir wieder einen Nachwuchs-Dichterwettstreit.

Tobias Meinhold und Tobias Heyel geleiten durch den Abend und laden dann, ein Tag später, am 12. Januar zum U20 Wortkonzert No3 im "Alten Haus" in Biberach.

Die "Poetry Academy" geht also auch 2019 weiter und wer Lust hat mitzumachen und noch unter 20 Jahren ist, kann sich gerne unter info@kultureservoir.com melden.

Wir haben eine offene Liste!

Tickets gibt es ab sofort online über info@kultureservoir.com

Mehr Infos hier

Das Line-Up für unseren ersten Dead or Alive Slam in Biberach steht!

Beitrag vom: 03.10.18

Das Line-Up für unseren ersten Dead or Alive Slam in Biberach steht!

Der erste Dead or Alive Poetry Slam in Biberach ist eine Kooperation zwischen "KultuReservoir“, “DRAM" - Dramatischer Verein Biberach Komödiantengesellschaft von 1686 e. V. und der Stadt Biberach/ Kulturamt Biberach.

Wir freuen uns riesig, dass aus dem Ensemble der DRAM sich vier fantastische Schauspieler*innen gefunden haben, die die Rolle der toten Dichter*innen übernehmen. Und als Gegenpart haben wir vier hochklassige Bühnenpoet*innen eingeladen, die allesamt für Gänsehaut sorgen werden!

Das wird ne richtig klasse Show!

Line-up:

Dead - Tote Dichter*innen (Schauspieler DRAM)
1. Volker Angenbauer (Biberach) à Wacht auf von Günther Eich, Zauberlehrling (Goethe)
2. Gunter Dahinten à Was bleibt à Erich Fried
3. Conny Sikora à zwei oder drei Terzinen des Herzens à A. Bostroem
4. Anke Leidig à Überfahrt/ Emigrantenmonolog à Mascha Kaleko

Alive (Poetry Slammer*innen)
1.Sandra da Vina (Essen)
2. DALIBOR (Frankfurt)
3. Toby Hoffmann (Ravensburg)
4. Laura Kohler (Bamberg)

Special Guest:
Ch. M. Wieland

Moderation:
Tobias Meinhold & Tobi Heyel

Ein "Road to BaWü Slam 2019" Tour-Event
Infos auf www.kultureservoir.com

Tickets ab November über RESERVIX erhältlich.

Mehr Infos hier

Das Wortkonzert am 07. Dezember wird in das Foyer des Museum Biberach verlegt!

Beitrag vom: 26.09.18

Das Wortkonzert am 07. Dezember wird in das Foyer des Museum Biberach verlegt!

Aufgrund von andauernden Umbaumaßnahmen in der Aula der Gymnasien PG/ WG mussten wir dringend eine Alternative finden.

Das Museum Biberach, unser "Wort's ab!" Lesebühne - Kooperationspartner, hat uns nun grünes Licht gegeben und wir dürfen das 18. Wortkonzert im wunderschönen Foyer veranstalten. Großartig!

Danke an dieser Stelle an Herr Brunecker und sein Team vom Museum.Das wird ein fantastischer Slam-Abend!

Euer
KultuReservoir-Team

Mehr Infos hier

KultuReservoir's Event -Tipp: Timo Blunck - Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?

Beitrag vom: 04.09.18

KultuReservoir's Event -Tipp: Timo Blunck - Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?

Die Kulturhalle Abdera hat am 27. September 2018, den ehemaligen Bassisten der Dada-Avantgarde Band "Palais Schaumburg" Timo Blunck zu Gast.
Was so ein Brett! Eine 80er Ikone kommt nach Biberach und nicht mit einer Band, sondern mit seinem Romandebüt, mit Musik illustriert und die Kapitel in Songgestalt nochmal aus anderer Warte gespiegelt. Definitiv eine schöne Idee wie auch die Presse meint:


„Pornos, Koks und die Poesie des Sounds – der Hamburger Musiker erzählt von einem Leben auf der Intensivspur.“ Musikexpress

„Eine schöne Idee, die der ehemalige Bassist der Dada-Avantgarde-Band Palais Schaumburg und Sänger der Zimmermänner Timo Blunck umgesetzt hat: sein Romandebüt mit Musik zu illustrieren und die Kapitel in Songgestalt noch mal aus anderer Warte zu spiegeln.“ spex


Veranstalter:
Lilienthal e.V.
Kulturhalle Abdera
Breslaustrasse 13
88400 Biberach an der Riß
Einlass 21:00 Uhr

Tickets gibts im Abdera und allen bekannten VVK-Stellen (siehe auch bei "Mehr Infos hier")

Und hier noch ein paar Schlaumeier-Infos:

Musikerbiografien sind langweilige Zeitverschwendung, davon ist Timo Blunck überzeugt. Deshalb hat er lieber einen autobiografischen Roman geschrieben, der es mit den Fakten allerdings nicht ganz so genau nimmt. Hier wird genussvoll dramatisiert, übertrieben und zugespitzt. Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern? ist somit kein Erinnerungsbuch für Musik-Aficionados, sondern in erster Linie ein rasanter und unerhörter Unterhaltungsroman aus der Welt der dekadenten Popstars und koksenden Werber.
Timo Blunck ist nicht berühmt. Er war auch nie wirklich erfolgreich. Geboren 1962 in Buchholz in der Nordheide, erlebte er den Höhepunkt seiner Laufbahn mit 19: Als Bassist der NDW-Sensation Palais Schaumburg nahm er zwei Alben auf, von denen das erste, 'Palais Schaumburg', ein Meilenstein der deutschen Rock-Geschichte wurde. Er tourte mit Kurtis Blow und Depeche Mode, veröffentlichte auf deren Label Mute Records in England. Palais Schaumburg schafften es bis in die USA und nach Japan, spielten in so legendären Clubs wie der Danceteria in New York und der Hacienda in Manchester.
Danach gings bergab. Oder auch nicht. Blunck schaffte es, in den folgenden 35 Jahren eine bemerkenswerte Karriere in der zweiten Reihe hinzulegen. Mit seinen Bands Die Zimmermänner und Grace Kairos konnte er zwar nie ganz an die Erfolge von Palais Schaumburg anschließen, aber nach seinem Umzug auf die andere Seite des Mischpults wurde er ein gefragter Komponist und Produzent für andere Künstler, hatte Chart-Erfolge in Holland, Schweden, England und Irland.
Anfang der 90er wechselte er ins Filmfach, schrieb die Musik für Kinofilme, Tatorte und Surf-Serien, aber auch für ›Der Preis ist heiß‹ und andere Preziosen der Frühzeit des Privat-Fernsehens. Als Werbekomponist hat er praktisch für jedes Produkt gearbeitet, in den 90ern und 00ern waren in fast jedem Werbeblock mindestens 3 Spots aus seiner Produktion vertreten. Legendär ist der Audi-Maharadja Spot, den Harald Schmidt seinerzeit verballhornte, aber auch der Kinder Bueno-Song mit Collien Fernandes, der Frosta-Jingle und 'Feeling Bacardi' stammen aus seiner Feder. Er hat mehrere goldene Löwen in Cannes und Clios in New York gewonnen und ist einer der meist ausgezeichneten Künstler seiner Zunft. Seit 2010 kümmert er sich auch um Kommunikation im Raum, d.h. Sound-Installationen in Museen, auf Messen oder Weltausstellungen, wie z.B. der Saudi-Arabische Pavillon auf der Expo 2010 in Shanghai. Mit seiner Firma BLUT designt er mittlerweile hauptsächlich ›Audio Brandings‹ (das heißt wirklich so!), akustische Identitäten für Marken wie Schüco oder die Postbank. Wherever the music takes you!
Timo Blunck war in den 80ern vornehmlich auf Tour und lebte deshalb in Hotels. 1990 zog er nach London, lernte im Rahmen des Video-Drehs für seine erste Solo-Single in Baton Rouge, Louisiana seine Babymama Sondra Yvonne Woodard kennen und folgte ihr 1993 in die USA. Die beiden haben 3 erwachsene Söhne. Ende der 90er verschlug es Blunck nach Los Angeles, seit 2002 teilt er seine Zeit zwischen New Orleans und Hamburg.

Mehr Infos hier

Gewinne 2 Tickets für die "Wort's ab!" Poetry Lesebühne am 11. Oktober 2018

Beitrag vom: 30.08.18

Gewinne 2 Tickets für die "Wort's ab!" Poetry Lesebühne am 11. Oktober 2018

Das KultuReservoir verlost 3 x 2 Karten für Biberachs kultige Poetry Lesebühne!

Alles was Ihr dafür tun müsst, schickt uns eine E-Mail an info@kultureservoir.com mit dem Betreff: "WA8 im Museum" und Angabe Eures Namens im Textfeld.
Einsendeschluss ist der 01. Oktober 2018 (24 Uhr).

Die Gewinner*innen werden per Mail benachrichtigt (der Rechtsweg ist ausgeschlossen).

Viel Glück!

Euer KultuReservoir-Team

P.S. Du willst Dich nicht nur auf Dein Glück verlassen, dann kannst Du Dir Dein Ticket auch schon im Vorverkauf sichern. Klicke dazu einfach auf: "Mehr Infos hier"


Foto (by Fabian Stürtz): Fatima Moumouni, Spoken-Word-Poetin und zu Gast bei der "Wort's ab!" Poetry Lesebühne,die Achte.

Mehr Infos hier

Willkommen im Team, lieber Simon!

Beitrag vom: 19.08.18

Willkommen im Team, lieber Simon!

"Drum prüfe wer sich (ewig) bindet"...nein ganz so krass sind unsere Einstellungskriterien nicht, wir haben nicht mal welche, aber die Chemie sollte passen.
Und das ist hier - das Foto mag situationsbedingt etwas abweichen - völlig der Fall.
Simon Eitel ist Orga-Bestandteil für unsere BaWü2019 Poetry Slam Meisterschaften im Mai 2019 und wird uns zukünftig auch bei anderen Events mit seinem
Know-How unterstützen. Er kommt aus der Marketing-Branche, spielt Theater, feiert Wacken und hat hohe Fußball-Affinität. Und er mag Rotwein. Passt.

Wir wünschen Dir viel tolle Veranstaltungen!

Foto: Simon Eitel (der Herr rechts im Bild)

Endlich geschafft! Die neue KultuReservoir Website ist online

Beitrag vom: 19.08.18

Endlich geschafft! Die neue KultuReservoir Website ist online

Vor fünf Jahren startete das KultuReservoir in Biberach und von Anfang an haben wir uns der Sprache als Kunstform verschrieben - Poetry Slams, Lesebühnen, Solo-Events und seit 2018 machen wir uns auch stark für die U20-Poetry Slam Nachwuchsförderung (Poetry Academay Biberach/ Ravensburg). Das KultuReservoir veranstaltet Events rund um dieses weit gestreute Feld, vermittelt aber auch auf Anfrage Poet*innen und Künstler*innen.

Im kommenden Jahr, vom 09. bis 11. Mai 2019, richtet das KultuReservoir die 10. Baden-Württembergischen Poetry Slam Meisterschaften im U20 und Ü20 Wettbewerb aus. Drei Tage Texte, Gedichte, Spaß und jede Menge Wortkunst und das im oberschwäbischen Biberach an der Riß.

Umso besser, dass ab sofort unsere neue, mit Liebe und Herzblut von Monika Frank (www.herzblut-software.de) erstellte, Website online ist!

Diese Seite ist komplett frei von viralen Schadstoffen, Plug-Ins oder oder sonstigem Cookie-Gedöns, absolut DSGVO konform (sofern das der Ottonormalverbraucher trotz Rechtsbeistand überhaupt garantieren kann) und totally sexy responsive. Natürlich lebt eine Website von Content und Diversity. An beidem arbeiten wir kontinuierlich.

Schaut ab und an vorbei,

freuen uns!

Euer KultuReservoir-Team